Tinder Plus – Lohnt es sich wirklich?

Viele User von Tinder fragen sich des öfteren, ob  das Abonnement von Tinder Plus wirklich mehr Matches erzeugt, als die kostenlose Version. Wir haben Tinder Plus aufs Android Phone geholt und ausgiebig getestet.

Wie sieht das Menü von Tinder Plus aus?

Unlimited Right Swipes

tinder plus

Skip the Line

Diese Funktion kommt nur Premium Abonnenten zugute. Die Funktion sorgt dafür, dass man bevorzugt für 30 Minuten lang anderen Tinder Usern als Vorschlag angezeigt wird. Bei dieser Funktion sollte man mit Bedacht den Boost Button drücken, da man zu einer schlechten Tageszeit wohl wenig Erfolg haben wird. Also besser in den späteren Stunden zwischen 19 und 23 Uhr benutzen wenn so viel User wie möglich online sind.

Control your Profile

In dieser Funktion kann man festlegen, ob das Alter und die Distanz angezeigt werden soll. Ob das Verstecken dieser Parameter erfolgsverspechend ist, steht auf einem anderen Blatt. Man bekommt vielleicht ein paar mehr Likes, aber in der späteren Unterhaltung wird sowieso danach gefragt werden und man erspart sich dadurch erfolglose Kontakte die kein Interesse mehr zeigen werden. Besser also nicht verstecken und mit offenen Karten spielen.tinder plus

Control Who Sees You

Die Standard Einstellung ist so wie man sie aus der kostenlosen Version kennt. Nun kann man festlegen, dass nur die User das eigene Profil sehen, die man vorher selbst gelikt hat. Welcher Sinn dahinter steht, ist uns unschlüssig, schliesslich möchte man so vielen Usern wie möglich angezeigt werden um die meistmöglichen Matches zu bekommen. Unsere Empfehlung ist die Funktion auf Standard zu lassen.

Get Extra Super likes

Hier kommen wir der Sache schon näher, denn nun hat man anstatt 1 Super Like, bis zu 5 Super Likes am Tag. User die von uns mit einem Super Like markiert wurden, sehen den blauen Stern in Ihrem Menü und man kann dadurch etwas mehr Aufmerksamkeit erzeugen, als bei einem normalen Like. Diese Funktion ist eine wirkliche Bereicherung.

Rewind your Last Swipe

En wirklich nützliches Tool ist die Fehlerkorrektur. Hat man ausversehen einen User gelikt, der nicht den eigenen Vorstellungen entspricht, kann man mit dem kleinen gelben Pfeil auf der linken Seite seine Auswahl korrigieren. Das funktioniert natürlich auch im umgekehrten Fall, wenn man seinen favorisierten Partner ausversehen genoped hat. Eine klare Bereicherung und der Haken sollte hier auf jeden Fall gesetzt werden.

Control Who You See

tinder plusHier kann man festlegen, ob man die vom Tinder Algorithmus vorgeschlagenen Profile sehen möchte, oder ob man die aktivsten User als erstes angezeigt haben möchte. In wie fern diese Funktion die perfekten Matches verbessert ist uns beim Test unklar, denn die aktivsten User bedeuten ja nicht automatisch, die besten Partner. Wir haben die Standard-Einstellung schnell wieder übernommen, um den eigentlich ausgereiften Tinder-Algorithmus seine gute Arbeit machen zu lassen.

Passport to any Location

Jetzt kommt das Sahnestück dieser Tinder Plus Erweiterung. Die Möglichkeit, an jeden beliebigen Ort der Welt, seinen Standort zu setzen. Wer nicht scheut, ein paar Kilometer weiter zu fahren sollte diese Funktion unbedingt benutzen. Falls man zum Beispiel vor hat, eine Stadt zu besuchen, kann man im Voraus den ein oder anderen Kontakt knüpfen und sich bei seiner späteren Reise über einen möglichen Partner und „Reiseführer“ freuen. Zugegeben etwas spitz ausgedrückt, aber zumindest besser als alleine ins Unbekannte zu reisen. Diese Funktion ist absolut Gold wert und sollte von Reiselustigen unbedingt ausprobiert werden.

Aber auch die grosse Liebe kann über diese Funktion gesucht werden, da es durchaus vorkommen kann, dass das eigene Aussehen im heimischen Wohnort nicht ankommt, aber in einem anderen Land als Attraktiv entfunden wird und man dadurch den passenden Partner findet.

Hide Ads

Dort kann man die Werbung abstellen. Was es mit der Funktion auf sich hat ist uns nicht klar geworden, da wir auch in der kostenlosen Tinder App keine Werbung gesehen haben. Vielleicht liegt es auch an der Ländereinstellung unseres Android Phones. Wer also mit Werbung bombadiert wird, kann sie hier deaktivieren.

Fazit zu Tinder Plus und welche Funktionen wirklich etwas bringen

Die Erweiterung von Tinder Plus ist sicherlich nicht günstig. Wir haben für unseren Testmonat 15,67€ bezahlt. Die hilfreichsten Funktionen waren die unlimitierten Likes. Dann natürlich die Like-Korrigierung bei versehentlichen liken oder nopen. Die Beste Funktion war aber die Standort-Einstellung an jeden x-beliebigen Ort der Welt.

Die geheime Smart Photo Funktion von Tinder Plus

Es wird nicht viel darüber gesprochen, aber es gibt noch eine Bild Rotation, die sich Smart Photos nennt. Setzt man den Haken auf diese Funktion, wählt Tinder automatisch das passende Foto und zeigt es einem anderen User. Das heisst jeder User bekommt ein anderes Foto von einem selbst angezeigt, egal welches man als Favorit deklariert hat. Der Algorithmus arbeitet dabei folgendermassen.

Liked ein User beispielsweise nur Fotos, auf denen der ganze Körper zu sehen ist, wird Tinder von einem selbst kein Gesichtsfoto zeigen sonder, falls vorhanden, ein Foto auf dem man im Ganzkörper zu sehen ist.

Diese Funktion verlangt etwas Vertrauen, aber stellt man sich vor, dass kontinuierlich Daten und Like-Verhalten anderen Usern gesammelt werden, kann man das Potenzial dieser tollen Funktion besser abschätzen.

Wieviel Matches wurden innerhalb von 3 Tagen mit Tinder Plus erzeugt?

Natürlich ist bei der ganzen Erklärung der Funktionen eine Frage unbeantwortet worden. Wieviel Matches kann man mit einem männlichen Profil 33 Jahre, bei Tinder Plus erzeugen?

Bei der Testphase wurde erst selektiert und dabei kamen im Schnitt 6 bis 8 Matches am Tag heraus. Geht man mit der Location-Funktion in grosse Metropolen und liked etwas unbeschwerter, kamen am Ende 52 Matches heraus, von denen ungefähr 30 Frauen auf Anfragen geantwortet haben.

Tipp: Wer sich gern und öfters mit unterschiedlichen Frauen trifft, sollte unbedingt an Verhütung denken. Mit den Lelo Hex Kondomen ist man dank der eingearbeiteten Waben auf der sicheren Seite. Diese wurden auch von Charlie Sheen empfohlen.

Wir finden das ist ein gutes Ergebnis und zeigt das Potenzial von Tinder Plus. Wer also die 15€ übrig hat, sollte der Erweiterung eine Chance geben.

Wie wird bei Tinder Plus bezahlt?

Bezahlt wird übrigens bei Google und man erhält per Mail eine Ausführliche Rechnung. Das Abonnement wird später ebenfalls bei Google gecancelt. Man hat bei der Bezahlung also nichts mit Tinder zu tun.

Tinder Plus ist einen Blick wert. Wer bisher mit der kostenlosen Funktion gut zurechtgekommen ist und Likes/Dates erzeugen konnte, der sollte sich die Erweiterung auf jeden Fall anschauen, denn derjenige wird die neue Freiheit einfach lieben 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.